Main_Photo

Tag der offenen Tür

Das herbstliche Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern des Kinderschutzbundes am Tag der Offenen Tür am 23. September 2017 in der neuen Geschäftsstelle an der Bismarckstr. 72. Der Teamvorstand hatte die Öffentlichkeit eingeladen und den Kindern die Möglichkeit gegeben, auf einem Flohmarkt vor der Geschäftsstelle ihre Sachen anzubieten. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Leckere Waffeln, vitaminreiche Smoothies wurden angeboten, dazu Kaffee und andere Getränke.

Die neue Geschäftsstelle bietet Gelegenheit, sich besser nach außen zu präsentieren und auch Laufkundschaft zu erreichen. Nach dem Umzug Anfang des Jahres hat sich der neue Standort schnell bewährt. Der Kleiderladen wird gut angenommen. Einen Namen hat die Geschäftsstelle jetzt auch, „KIBULA“ für Kinderschutzbundladen. Weit leuchtet die bunte Werbung und zieht die Menschen an, einmal reinzuschauen. So fanden auch am Tag der Offenen Tür etliche Besucher den Weg in die liebevoll geschmückte Geschäfsstelle, um sich über die Angebote und die Arbeit vor Ort zu informieren. Viele waren durchaus erstaunt darüber, wie viele Hilfs- und Beratungsangebote der Kinderschutzbund doch vorhält. Viele Gespräche fanden statt und auch die gut erhaltene, gebrauchte Kinderkleidung fand ihre Abnehmer. Die Kinder hatten Spaß beim Flohmarkt und freuten sich über so manche Einnahme.

Eine gelungene Veranstaltung, die den Kinderschutzbund mal wieder in den Focus rückt und mit dazu beiträgt, das Image der Stadt als kinderfreundliche Stadt zu fördern, zumal die Veranstaltung in zeitlichem Zusammenhang mit dem Weltkindertag stattfand, was die Verantwortlichen ganz bewusst so gewählt hatten.

Als i-Tüpfelchen überreichten zwei Hattinger Bürger noch den Erlös eines Nachbarschaftsfestes in Hattingen in Höhe von 550 €. Ein schöneres Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung der Arbeit des Kinderschutzbundes vor Ort kann es wohl kaum geben.